19.12.2017

Schüler pflücken Kinderwünsche

Unsere Schülermitverantwortung (SMV) beteiligt sich an der Aktion "Weihnachtsbaum der Kinderwünsche der Stadt Stuttgart".

 

 

Bei der Aktion „Weihnachtsbaum der Kinderwünsche“ hingen 1.500 Wünsche von Kindern, deren Eltern weniger Einkommen haben, oder die unter anderen Entbehrungen leiden, an einem Weihnachtsbaum im Foyer des Stuttgarter Rathauses. In 36 Einrichtungen wie Flüchtlingsunterkünften, dem Kinder- und Jugendhospiz oder anderen Einrichtungen verschiedener Träger für Kinder wurden die Wünsche gesammelt, auf Karten geschrieben und an den Baum gehangen. Die Wünsche reichten von Kleidung, Spielsachen, Süßigkeiten über Gutscheine für Jahresbeiträge für einen Sport- oder Musikverein bis hin zu Nintendospielen.

 

Bei der SMV-Sitzung unserer Schule, bei welcher darüber abgestimmt wurde, an welchem sozialen Projekt sich die Schule beteiligen möchte, kam der Klassensprecherin der 13. Klasse des sozialwissenschaftlichen Gymnasiums Anna-Lena Seemüller sofort die Idee: „Wir könnten uns an der Aktion 'Weihnachtsbaum der Kinderwünsche' beteiligen. Das ist was richtig Tolles und den Kindern ist damit wirklich geholfen!“.

 

Die Idee fand schnell überall Begeisterung und wurde rasch umgesetzt. Es wurde Geld in den Klassen gesammelt, die Klassensprecher der unterschiedlichen Klassen pflückten sich die Wunschkarten mit dem passenden Betrag von dem Weihnachtsbaum und kauften das entsprechende Geschenk ein. Jedes Geschenk wurde schön weihnachtlich verpackt und mit dem Wunschzettel bei Alexander Schwerdtle, dem zuständigen Lehrer für die SMV, abgegeben. Der Zeitraum der Aktion war ursprünglich vom 30. November bis zum 15. Dezember 2017 angesetzt, doch bereits am 11. Dezember waren alle Wünsche vom Baum gepflückt. Deshalb gingen leider einige Schülerklassen „leer“ aus, die sich dann aber schnell entschlossen haben, das gesammelte Geld an eine soziale Einrichtung zu spenden.

 

Insgesamt kamen neun Geschenke zusammen, die Alexander Schwerdtle am 14. Dezember 2017 im Rathaus abgegeben hat. Zusammen mit den Beschenkten freuen wir uns über das soziale Engagement unserer Schülerinnern und Schüler!