30.06.2016

"Flucht ist niemals freiwillig!"

... so lautete ein Zitat der Projektgruppe zum Schulprojekt: "Flucht - Flüchtling - Weltflüchtling".

 

 

Im Projekt beschäftigten sich Jugendliche aus Satu Mare (ROM) und unserer Schule mit den aktuellen Debatten in der Flüchtlingspolitik. Hierzu stellten sie sich die Fragen, wie es zu den vielfältigen Ursachen von Flucht und Vertreibung und den darauf folgenden Ausgrenzungen und Diskriminierungen komme, denen die betreffenden Personen ausgesetzt sind.

 

 

In Gesprächen mit den betroffenen Flüchtlingen selbst, erhielten die Jugendlichen die Möglichkeit sich mit den Problemen und Ausgrenzungen aus deren Perspektiven auseinanderzusetzen. Durch das Zusammentreffen mit Vertretern von Initiativen und Vereinen erfuhren die Jugendlichen, wie man diese Diskriminierungen überwinden und eine Willkommens- und Unterstützungskultur aufbauen und leben kann.

 

Das Projektergebnis war der Aktionstag zum Weltflüchtlingstag am 20.06.2016 der im Waldheim Altenberg in Stuttgart stattfand. Gemeinsam mit dem Flüchtlingsrat Baden-Württemberg, der Landeszentrale für politische Bildung, dem Stadtjugendring Stuttgart und weiteren Akteuren wurden sechs Workshops rund um die Themen Flucht und Vertreibung angeboten, bei denen jeder Jugendliche die Möglichkeit hatte, sich mit den jeweiligen Schwerpunkten kritisch oder kreativ auseinanderzusetzen.

 

Dabei ging es bspw. um Vorurteile und wie es möglich wird, sich bewusst mit seinen eigenen Vorurteilen auseinanderzusetzen und einen bewussten Umgang damit zu erlernen, um Toleranz, um Zugehörigkeit und Ausgrenzung, um Vorbilder und Zivilcourage und natürlich um Wissensvermittlung von A wie Asyl bis Z wie Zuwanderung.

 

 

Bei allen Workshops kamen abwechslungsreiche und handlungsorientierte Bildungsmethoden zum Einsatz. Ein Highlight war auch der Besuch des Krisenphotojournalist Sebastian Backhaus. Im großen Plenum berichtete  er von seiner Arbeit und erinnerte daran, dass auch wenn bei uns die Sonne scheint, Menschen ums überleben kämpfen.

 

Das Projekt „Flucht Flüchtling-Weltflüchtling“ wird von der Stiftung evz im Programm Europeans for Peace im Schuljahr 2015/2016 gefördert.

 

Hier gehts zur Bildergalerie.