Lebendiges Lernen: Projektwoche der Berufsfachschule Wirtschaft

In der KW 42 startete die diesjährige Projektgruppenwoche in der zweiten Klasse der Berufsfachschule Wirtschaft. Nachdem sich in der Vorwoche die Schülerinnen und Schüler der BFWII eines aus den vier Projekten wählen durften, traf man sich nun, um sich intensiver mit der gewählten Thematik auseinander zu setzen.

 

Das Spektrum des Projektangebotes war breit gefächert:

 

Projekt "Stuttgart for me" ist ein Workshop für die Anleitung einer selbst geplanten Stadtführung in der Landeshauptstadt Stuttgart mit dem Schwerpunkt Jugendliche.

 

Projekt Wilhelma, bietet die einmalige Chance, eine Thematik innerhalb der Wilhelma für die MitschülerInnen aufzubereiten.

 

Projekt Handy wirft einen kritischen Blick auf die Herstellung und Wertstoffrückgewinnung eines Handys oder Smartphones.

 

ProjektCafe bietet die Möglichkeit ein eigen kreiertes Cafe-Konzept zu erstellen und diese anschließend in einem realen Cafe im Raum Esslingen umzusetzen.

 

Projekt Naturwissenschaften beschäftigt sich mit Experimenten zu Phänomenen des Alltags.

 

Es enstanden schließlich drei sehr gelungene Arbeitsgruppen: "Stuttgart for me", "Wilhelma" und "Unser Handy" unter fachmännischer Projektleitung.

Nach oben

Erlebnistag der Berufsfachschule Wirtschaft zum Europapark in Rust

Am 15. April 2013 starteten wir um 7 Uhr am Haupteingang des DICK-Areals in der Kollwitzstraße. Nachdem sich alle dorthin versammelt hatten, fuhren wir mit zwei Kleinbussen vom IB los. Alle hatten eine eigene kleine Verpflegung für den großen Tag dabei - selbstverständlich ohne Alkohol ;) Hauptsächlich wollten wir einen schönen Tag erleben und uns als Klasse besser kennenlernen. Hinter Bus-Steuer I saß Frau Meyer, während Frau Siegel den zweiten Kleinbus fuhr. Mit insgesamt zwölf Schülerinnen und Schüler sowie Klassenlehrer Herrn Engelhaus im Schlepptau und jeder Menge guter Laune (und gutem Wetter) war das Ziel auch schon ganz nah. Nach einem Gruppen-Schnappschuss am Eingang des Europaparks gab es dann auch kein Halten mehr. Am besten aber schaut Ihr Euch unsere Bildergalerie selber an: Ob beim Bezwingen der Achterbahn, in der Pommesbude im Freien oder der Spaß bei anderen Attraktionen...einfach reinschauen!

 

Many Thanks to Frau Meyer und Frau Siegel für die Organisationshilfe!

Gruppenfoto am Eingang
Frau Siegel bringt uns relaxt ans Ziel
und dann gab es kein Halten mehr
Stärkung an der Pommesbude
Die Bezwinger der Achterbaaaahn
und schon war der Tag rum

Auslandspraktikum in Portugal

10 unserer Schüler und Schülerinnen werden ab Anfang Februar ein Praktikum in Portugal absolvieren. Zu Beginn sind sie in Gastfamilien untergebracht, dann gemeinsam in einem Gästehaus. Während unsere Schüler trotz intensiver Vorbereitung verständlicher Weise etwas aufgeregt dem Start entgegensehen, freuen sich unsere portugiesischen Freunde bereits auf uns.

Unsere Portugalreisenden stimmen sich innerhalb des Sprachkurses mit portugiesischen Spezialitäten und Tänzen auf ihr Abenteuer ein. Fehlen dürfen natürlich nicht die BegleitlehrerInnen und die Projektverantwortlichen
(Wo es doch etwas zu essen gibt).